Ein Tauschring, was ist das?

Ringtausch, wie funktioniert das?

Im Tauschring werden Dienstleistungen oder Waren untereinander in einer Zeitwährung getauscht.

Ein Beispiel: A hat drei Kinder, geht gerne aus und kennt sich mit Computern gut aus. Er braucht dringend einen Babysitter. B kann prima mit Kindern umgehen, hat aber zwei linke Hände, und sein Wasserhahn tropft seit Wochen. C macht sich grade als Handwerkerin selbständig und braucht dringend eine Homepage für ihre neue Firma.

Nachdem A für die Einrichtung einer kleinen Homepage grade mal 3 Stunden braucht und C den tropfenden Wasserhahn repariert und noch einige Kleinigkeiten, die B eingefallen sind; dann kann A mal ausgehen während B ein paar Stunden lang drei Junge Wilde in Schach hält.

Am Ende dieser Tausch-Sequenz haben alle verschiedene Zeit-Guthaben bzw. Verpflichtungen, die als Talent-Konten beim Tauschring geführt werden - und die Geschichte kann weitergehen.

Alle haben Talent

In unserer Geld-Orientierten Gesellschaft werden viele Fähigkeiten, die sich nicht zu Geld machen lassen gering bewertet und vernachlässigt. Das führt manchmal dazu, daß Menschen in der Blüte ihrer Kraft stehen und sagen "ich habe doch nichts anzubieten". Viele unserer Talente haben wir selbst vergessen. Wenn uns dann jemand fragt "kannst Du mir bei dem oder dem helfen?", dann fällt uns wieder ein, daß wir das können.

Wenn Euch spontan nichts einfällt, was ihr anbieten könnt, dann schaut mal in die Marktzeitung mit den Gesuchen und Angeboten der anderen TeilnehmerInnen. Vielleicht findet Ihr Angebote, die Ihr nutzen wollt, ohne bisher Talente "verdient" zu haben. Auch das ist gut und bringt den Tauschhandel in gang. Ohne die Bereitschaft zu nehmen ohne vorher zu geben, passiert im Tauschring nichts. Der Tauschring funktioniert anders als unsere Geldwirtschaft. Das Zusammenspiel von Geben und Nehmen ist komplex.

Wenn Ihr Verpflichtungen eingegangen seid und Euer Talente-Konto ausgleichen möchtet, sucht vielleicht jemand Hilfe, die Ihr anbieten könnt. Auch im Tauschring-Büro werden immer wieder helfende Hände gesucht.

Ohne Moos gehtís los

Als neue/r TeilnehmerIn bekommt ihr die Marktzeitung und die Adressliste, mit der ihr zu den Anzeigen in der Marktzeitung auch die Anbieter herausfinden können. Wenn euch eine Anzeige interessiert, dann ruft den Anbieter an und macht einen Termin. Ihr könnt einen festen Tauschpreis vereinbaren, oder euch einfach treffen und Helfen. Dann gilt, daß die geleisteten Hilfe-Stunden angerechnet werden, ohne Anfahrt usw. Mit Euren persönlichen Talent-Schecks, die ihr beim Eintritt bekommt, wird "bezahlt".